Allgemeine Geschäftsbedingungen


1.
Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. Abweichende Bedingungen des Käufers (im folgenden auch "Kunde") haben nur Gültigkeit, wenn die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. solchen abweichenden Bedingungen im Vorhinein schriftlich zugestimmt hat. Mit Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und an sie gebunden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf der Homepage der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. abrufbar und können bei Bedarf vom Kunden gespeichert werden. Die von der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. angebotenen Dienstleistungen betreffen Bereiche der Freizeitgestaltung und sind zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen (Freizeit-Dienstleistungen).

 

2. Zustandekommen des Vertrages

Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot, das mit Bekanntgabe aller von der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. geforderten Daten wirksam wird. Alle beim Bestellvorgang übermittelten Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, außer die Daten werden zur Leistungserfüllung benötigt. Der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. steht es frei, Angebote auf Ticket- oder Warenkauf binnen 14 Tagen ab Einlangen des Angebots entweder anzunehmen oder durch Absendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden abzulehnen, insbesondere im Fall des Vorliegens von zwischenzeitig eingetretenen Preissteigerungen oder von allfälligen irrtumsbedingten Fehlern in Verkaufsprospekten, Preislisten oder sonstigen Dokumentationen. Für derartige Preissteigerungen oder Fehler wird jede Haftung der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. ausgeschlossen.

 

3. Preise und Zahlung

Sämtliche Preisangaben verstehen sich als “Bruttopreise“ (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer), sofern nicht anders angegeben. Mit dem Versand entstehende Spesen (Porto) werden gesondert verrechnet. Druckfehler und einzelne Preisänderungen bleiben vorbehalten. Etwaige Importabgaben gehen zu Lasten des Kunden. Der Karten- oder Warenpreis ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.

 

4. Print@HOME Eintrittskarte

Die PRINT@HOME Eintrittskarte ermöglicht dem Kunden den Eintritt zur Niederösterreichischen Landesausstellung „Alles was Recht ist“ und zur Sonderausstellung „Pöggstall – zwischen Region und Kaiserhof“ ohne Wartezeit an der Kassa.

Mit dem Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab.

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Sofortüberweisung oder Kreditkarte.

Die Zustellung der PRINT@HOME Eintrittskarte erfolgt im Anschluss an die Zahlung per Email an die vom Kunden angegebene Emailadresse. Es liegt im Verantwortungsbereich des Kunden für das ordnungsgemäße Öffnen sowie das Ausdrucken der PRINT@HOME Eintrittskarte entsprechende Software zu verwenden.

Die PRINT@HOME Eintrittskarte ist beim Einlass unaufgefordert sowie auf Verlangen der Eingangskontrolle jederzeit vorzuweisen. Der Kunde ist aufgefordert diese Eintrittskarte ganzseitig in DIN A4 auszudrucken. Nur in dieser Form ist die Eintrittskarte gültig! Die einwandfreie Lesbarkeit des Barcodes ist eine Voraussetzung für den Zutritt zu den gebuchten Veranstaltungen. Der Barcode ist nur einmal gültig.

Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung und Haftung für den Missbrauch durch unbefugtes Vervielfältigen und behält sich im Falle einer missbräuchlichen Verwendung vor, allen Besitzern von Eintrittskarten mit identischem Barcode den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren. Ebenso behält sich der Veranstalter das Recht vor, vom Besitzer der Original-Eintrittskarte die Zahlung des Gesamtwertes jener Eintrittskarte zu verlangen, die aufgrund seines Verschuldens vervielfältigt wurden.

Eine Rücknahme bzw. ein Storno einer PRINT@HOME Eintrittskarte ist ausgeschlossen, die Eintrittskarte darf nicht weiterverkauft werden.

Mit dem Kauf einer PRINT@HOME Eintrittskarte akzeptiert der Besucher vollumfänglich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H und die Hausordnung. Der Besitzer einer PRINT@HOME Eintrittskarte erklärt sich mit den Abwicklungs-, Einlass- und Zahlungsbedingungen gänzlich einverstanden.

5. Versand/Lieferzeiten

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Im Inland werden die jeweils entstehenden Versandkosten verrechnet. Ins Ausland werden Waren nur gegen Vorauskasse versendet. Ist ein Kunde Unternehmer, ist er bei sonstigem Verlust seiner Gewährleistungsansprüche zur sofortigen Prüfung der Eintrittskarte und zur umgehenden Mängelrüge verpflichtet.

 

6. Zahlungsarten

a) vor Ort: Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. akzeptiert Barzahlungen sowie Zahlungen mittels Bankomatkarte (Maestro). Ebenso möglich sind Zahlungen mit folgenden Kreditkarten: Master Card, American Express, Diners Club, Visa, JCB.

b) der Versand von Eintrittskarten und Ausstellungskatalogen nach telefonischer oder elektronischer Bestellung (per Email), erfolgt ausschließlich nach Zahlung per Vorausrechnung. Inkludiert im Preis sind Versandgebühren und Porto.

c) Bestellungen von Eintrittskarten und Katalogen aus dem Ausland werden ebenfalls erst nach Zahlung per Vorausrechnung zugesandt.

 

7. Ausschluss eines Rückgabe- und Umtauschrechts

Rücknahmen von Eintrittskarten sind mit Ausnahme einer Absage von Veranstaltungen ausgeschlossen. Es findet keine Rückerstattung von bezahlten Kartenpreisen statt. Besetzungs- und Programmänderungen sowie Änderungen der Beginnzeiten sind ausdrücklich vorbehalten und gelten als kein Grund für die Rückgabe der Eintrittskarte.

 

8. Gruppenbuchungen und Vermietungen

a) Stornobedingungen
Vermietungen:
- Stornierung bis 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn: Kostenlose Stornierung der gesamten Buchung
- Stornierung bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: Bezahlung von 25 % der Buchungssumme
- Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: Bezahlung von 50% der Buchungssumme
- Stornierung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: Bezahlung von 75% der Buchungssumme
- Stornierung kürzer als 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: Bezahlung von 100% der Buchungssumme

Gruppenbuchungen:
- Stornierung bis 5 Tage vor Buchungstermin: keine Stornogebühren
- Stornierung bis 2 Tage vor Buchungstermin: Bezahlung von 50% der Buchungssumme
- Stornierung kürzer als 2 Tage vor Buchungstermin: Bezahlung von 100% der Buchungssumme

b) Teilnehmerzahlen
Gruppenbuchungen:
- Bis 1 Woche vor Buchungstermin muss die voraussichtliche Teilnehmerzahl bekanntgegeben werden.

Vermietungen und Veranstaltungen:
- Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Bekanntgabe der garantierten Mindestteilnehmerzahl. Bei personenzahlabhängigen Rechnungsteilen wird diese in jedem Fall in Rechnung gestellt. Wird die garantierte Mindestteilnehmerzahl überschritten, wird die tatsächliche Personenanzahl in Rechnung gestellt.
- Überschreitungen der garantierten Mindestteilnehmerzahl müssen in jedem Fall bis spätestens 3 Werktage vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben werden, um eine entsprechende Vorbereitung und Durchführung garantieren zu können. Bei Nichtbekanntgabe gehen allfällige Schadenersatzforderungen zu Lasten der buchenden Organisation.

c) Schäden und Verlust
Die buchende Organisation (Mieter) ist der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. für alle Schäden und Verluste haftbar, die den Räumlichkeiten und Freibereichen, den Ausstellungsexponaten, dem Eigentum der Schallaburg, den Angestellten, Gästen oder Besuchern der Schallaburg aus einem Verschulden der buchenden Organisation (Mieter), deren Mitarbeitern oder Teilnehmern der Veranstaltung erwachsen.

Bei der Anmietung von Räumlichkeiten und/oder Freibereichen für externe Veranstaltungen sind die Auflagen des Denkmalschutzes zu erfüllen. Alle aus Sicherungsmaßnahmen erwachsenden Kosten gehen zu Lasten des Mieters. Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. übernimmt keinerlei Haftung für eingebrachte Gegenstände. Die buchende Organisation hat für eine ausreichende Versicherung ihrer eingebrachten Gegenstände selbst zu sorgen.

d) Preise und Zahlung
Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. behält sich für den Fall einer Terminverschiebung um mehr als 90 Tage Preisänderungen vor. Zahlung erfolgt sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge und Skonto. Alle im Rahmen der Veranstaltung anfallenden - auch nicht bestätigten - Kosten werden der buchenden Organisation in Rechnung gestellt. Buchende Organisationen, die nicht gleichzeitig Veranstalter sind, haften als Gesamtschuldner für die Erfüllung aller getroffenen Vereinbarungen.

e) Gesetzliche Bewilligungen und Abgaben
Bei allen Veranstaltungen, bei der nicht die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. als Veranstalter auftritt, ist die buchende Organisation oder deren Kunde für die zeitgerechte Einholung aller nötigen Bewilligungen bzw. für die Entrichtung aller gesetzlichen Abgaben verantwortlich.  Alle aus der Anmeldung entstehenden Kosten sowie allfällige Kosten für die gesetzlich vorgeschriebene Anwesenheit öffentlicher Organe gehen zu Lasten der buchenden Organisation bzw. deren Kunden.


9.
Leistungsanspruch

Der Kunde hat erst nach vollständiger Bezahlung des Preises Anspruch auf Leistung, bis dahin verbleibt die Karte im Eigentum der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und der Versandspesen Eigentum der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden gegenüber der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. gegen die Kaufpreisforderung ist nicht gestattet. Der Kunde hat nur nach Vorweis einer gültigen Eintrittskarte (Eintrittskarte mit Abriss) Anspruch auf Leistung.


10.
Hausordnung

Der Kunde hat die geltende Hausordnung einzuhalten. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt eine Person zum Besuch der angegebenen Ausstellung unter Einhaltung der jeweiligen Hausordnung. Dem Personal des Aufsichtsdienstes ist auf Verlangen stets die gültige Eintrittskarte vorzuweisen. Bei Verstößen gegen die Hausordnung oder die obigen Bestimmungen kann der Kunde ohne Rückerstattung des Kaufpreises der Ausstellung verwiesen werden.


11.
Urheberrechte und sonstige Schutzrechte, Bildnisschutz

Fotografieren und Filmen ist in der Ausstellung ohne Blitzlicht, Stativ und Selfie-Stange für private Zwecke bis auf Widerruf erlaubt. Wir behalten uns vor, dass Fotografieren und Filmen für die gesamte Ausstellung und für Teilbereiche der Ausstellung fallweise gänzlich zu untersagen. Das Fotografieren und Filmen für kommerzielle und wissenschaftliche Zwecke sowie die Verbreitung von Bildmaterial im Internet bedürfen der Genehmigung. Bei Fernseh- oder Filmaufnahmen ist der Besucher damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung/dem Ausstellungsbesuch gemachten Aufnahmen (Bild, Film, Video) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.


12.
Aufsichtspflichten

Durch den Kauf der Eintrittskarte wird der Besucher in seiner Eigenschaft als Begleitperson einer nicht voll geschäftsfähigen Person von einer Aufsichtspflicht nicht entbunden und haftet für jegliche Schäden, die durch eine Unterlassung seiner Pflichten entstehen.

13. Richtlinien zum Datenschutz

Durch die Bestellung und Inanspruchnahme von Leistungen der der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. insbesondere durch den Kauf von Eintrittskarten, stimmt der Kunde den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich zu. Dadurch stimmt der Kunde auch zu, dass seine personenbezogenen Daten verwendet, bearbeitet und an die mit der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. verbundenen Unternehmen übermittelt werden. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden, ein Widerruf ist schriftlich an die NÖ Kulturwirtschaft GmbH, Neue Herrengasse 10, 3109 St. Pölten, per Fax: 02742/908041 oder Bearbeitung der Widerrufserklärung zu erleichtern, empfehlen wir den Widerruf per an uns zu senden.

14. Erfüllungsort, Rechtswahl und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Hauptplatz 1, 3650 Pöggstall. Unbeschadet besonderer Zuständigkeiten für Verbraucher ist für alle aus oder im Zusammenhang mit dem gegenständlichen Vertrag entstehenden Rechtsstreitigkeiten das sachlich zuständige Gericht in St. Pölten zuständig. Österreichisches Recht unter Ausschluss der internationalen Verweisungsnormen gilt als vereinbart. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Konsumentenschutzrechtliche Hinweise

Da es sich bei den angebotenen Dienstleistungen um Freizeit-Dienstleistungen im Sinne des Konsumentenschutzgesetz handelt, steht den KäuferInnen bei einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder bei einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung ein gesetzliches Sonderrücktrittsrecht nicht zu.


16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Vorschriften (etwa den Bestimmungen des KSchG) widersprechen, so behalten die übrigen Bestimmungen dieser AGB dennoch ihre Gültigkeit. Wir behalten uns vor, unsere AGB jederzeit zu ändern.

Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H.
3382 Schallaburg 1
Telefon +43 2754 6317- 0

Landesgericht St. Pölten
FN.: 265522z,
UID: ATU 61936944
DVR: 3003861
Bankverbindung:
HYPO NOE Landesbank AG
IBAN: AT93 5300 06452259204
BIC: HYPNATWW

Allgemeine Geschäftsbedingungen Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H., Stand Februar 2017

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden